Samstag, 24. Dezember 2011

Der Märchenerzähler

Frohe Weihnachten, meine Lieben! :)
Ach ja, wie schnell das Jahr schon wieder rumgegangen ist, oder? Und heute ist Weihnachten ♥ Ich wünsche euch allen ein schönes Fest mit Freunden oder der Familie, schöne Geschenke (Bücher? xD) und einfach einen schönen entspannten Abend.
Zur Feier des Tages schreibe ich endlich mal wieder eine Rezi. Und zwar wird es heute um "Der Märchenerzähler" von Antonia Michaelis.

Inhalt: Tannatek - der Kurzwarenhändler. Anna weiß nichts von ihm. Das Einzige was von ihm weiß ist, dass er Drogen verkauft, einen Drei-Millimeter-Haarschnitt hat und selten ohne seine schwarze Mütze herumläuft. Doch dann lernt sie ihn besser kennen. Und nicht nur ihn, sondern auch seine kleine Schwester, Mischa, die sein ein und alles ist.
Und dann lernt Anna noch etwas über Abel Tannatek.
Er ist ein Märchenerzähler.


Meine Meinung: Das Cover: "Der Märchenerzähler" war auf jeden Fall mal wieder ein Coverkauf bzw. ein Coverwunsch. Ich hab das Cover gesehen und dachte nur: Wow! Dann habe ich das Buch in den Händen gehalten und dachte nur: Doppel Wow! (Anmerkung von Jodokus: Was für eine Wortwahl! O.o Mir sträubt sich das Gefieder!)
Es ist so wunderschön mit den Hagebutten, dem Schneeflocken und diesem See im Hintergrund.
Wenn man den Umschlag abmacht, kommt genau das gleiche Cover nur ohne das Mädchen zum Vorschein. Und ich liebe Bücher, auf denen etwas drauf ist, selbst wenn man die Hülle abnimmt. Außerdem hat das Cover, bzw. diese ganzen Details auf dem Cover, eine Bedeutung, die man erst herausfindet, wenn man das Buch wirklich gelesen hat. Wunderschön.

Der Schreibstil: Antonia Michaelis hat einen sehr eigenen Schreibstil, finde ich. Ihre Sprache ist sehr sachlich und trotzdem schafft sie es, den Leser direkt in die Geschichte hineinzuziehen und ihn alle Emotionen mitfühlen zu lassen. (Anmerkung von Jodokus: Ach deswegen hat sie beim Ende mal wieder geheult. Was für ein sentimentales Lebewesen!)
Sie beschreibt die Umgebung und die Situation sehr detailliert, so dass der Leser sich perfekt in die Lage herein versetzen kann. Und trotzdem hat sie irgendetwas Eigenes, was ich gar nicht so richtig benennen kann... Lest das Buch einfach, dann werdet ihr mich verstehen :D

Der Inhalt: Bei diesem Buch war es so, dass ich erst gar nicht wusste worum es geht. Ich habe so viele tolle Meinungen dazu gehört, mir das Cover angeguckt und es auf meine Wunschliste gesetzt. (Anmerkung von Jodokus: Wahrscheinlich mal wieder im Zustand der geistigen Umnachtung.)
Als ich es dann wirklich bekommen habe, war ich echt gespannt. Schon nach den ersten Seiten war mir eigentlich klar, dass es kein Fantasybuch ist, was mich dann auch durchaus gefreut hat, da ich im Moment sooo viel Fantasy lese.
Jedenfalls gefällt mir das ganze Thema sehr gut, es könnte wirklich passieren und alles ist sehr real beschrieben.

Die Charaktere: Mir haben alle Charaktere super gefallen. Sowohl Abel, als auch Anna sind Antonia Michaelis super gelungen. Sie hat es geschafft, dass die Charakterzüge der beiden wirklich gut rauskommen und man mit ihnen fühlt. Auch die Nebencharaktere wie Gitta und Annas Mutter und Vater haben wir sehr gut gefallen.

FAZIT: Ein megatolles Buch! *_* Ich hab von der ersten Seite an mitgefiebert und das Ende war... ich sag nichts. Auf jeden Fall habe ich mal wieder wie ein Schlosshund geheult (Anmerkung, ratet mal von wem: Direkt auf mich drauf! -.-' Danach musste ich erstmal mein Gefieder von kosmetischen Produkten reinigen.). 



Deshalb gebe ich dem Buch 5 von 5 Punkten. 

Ich wünsche euch jetzt nochmal frooohe Weihnachten! ;D ♥
Xoxo



Kommentare:

  1. Schöne Rezension :D Möcht ich auch irgendwann mal lesen.

    Aber ein paar mehr Absätze wären super :) So verrutscht man total oft beim lesen.

    AntwortenLöschen
  2. Danke! :)
    Werd ich sofort mal machen :) Danke, für den Tipp. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Der Märchenerzähler steht auch noch ganz oben auf meiner Liste! Aber ich kaufs mir wohl, wenn es als Taschenbuch rauskommt. Solche Bücher lese ich lieber als Taschenbücher :) Allerdings schade, das Cover bei der gebundene Ausgabe ist wirklich sehr schön... ich guck mal. Auf jeden Fall eine sehr schöne Rezi, hast mich in meinem Kaufwunsch bestätigt :)

    Liebe Grüße
    Elle

    AntwortenLöschen